Hubbalkenöfen   Rollenherdöfen   Förderbandöfen   Kammeröfen   Drehherdöfen   Herdwagenöfen  

Blankglühöfen

Das Glühgut (z. B. Rohrheizkörper) wird ohne Bänder, Ketten, Schlitten oder andere Transportvorrichtungen durch den Ofen gefördert. Die Rohrheizkörper werden durch einen Treibrollensatz, der sich vor dem Ofen befindet, durch den Ofen geschoben. Der Glühund Kühlkanal besteht aus einer Vielzahl von Röhren, deren Anzahl individuell gefertigt werden kann.

Der Innendurchmesser der Glüh- und Kühlrohre ist so bemessen, dass nur jeweils ein Rohrheizkörper eingeschoben werden kann. Die herkömmlichen Transportvorrichtungen können entfallen, d. h. keine Totlasten mehr bei der Glühbehandlung. Dadurch können Energieeinsparungen von etwa 50 % bei gleicher Durchsatzleistung erzielt werden.

Kühl- und Glührohre sind gasdicht miteinander verbunden und werden ständig unter Schutzgasatmosphäre gehalten. Ein einwandfreies Blankglühen der Rohrheizkörper wird selbst im Schichtbetrieb garantiert.

Eine Kühlung der Rohrheizkörper in den Kühlrohren mit Wasser ist nicht mehr erforderlich. Die Kühlrohre geben die Wärme an die Atmosphäre ab. Durch die Vielzahl der Kühlrohre ergibt sich außerdem eine große Wärmeableitfläche. Standardöfen werden je nach geforderter Leistung mit 2 bis 30 Glühkanälen ausgeführt. Hieraus resultieren Durchsatzkapazitäten von 5 bis 300 kg/h.

Die neue FK-Durchlauf-Glühanlage benötigt durch die kompakte Konstruktion etwa 30 % weniger Aufstellfläche. Durch die Einsparungen an Energie, Schutzgas, Kühlwasser und kostenintensiven Verschleißteilen ist die Amortisationszeit der neuen FK-Durchlauf- Glühanlage sehr kurz. Bereits nach 3 Monaten kann das Pay-back erzielt sein.

Downloads und Bilder:

- Broschüre FK-Durchlauf-Glühanlage für Rohrheizkörper (PDF)

- Bilder Blankglühöfen